Chevy Projekt: Teil 2 – Der Anfang

Original Eintrag vom 16.04.2013

 

Hier in dieser Blogreihe möchte ich die Restauration meines 77er Chevrolet Caprice Coupe dokumetieren.

Soweit der Plan.

Vielleicht wird im Laufe dieses Blogs der ein oder andere denken: „WTF was macht der den da!?“ Demjenigen sei gesagt, dies ist mein ersten Projekt dieser Art und ich habe auch sonst keinerlei Hintergrund im Kfz Bereich. Ich bin quasi interessierter Laie und es ist „learning by doing“ angesagt, aber ich bin zuversichtlich und zum Glück nicht mit zwei linken Händen gestraft. :D

So möchte ich nun einfach mal beginnen und hoffe auf den ein oder anderen interessierten Leser. Lob und Kritik sind jeder Zeit willkommen und ich hoffe es wird auch ein wenig unterhaltsam.

 

Tag 1 – 14.04.2013

Heute ist der lang ersehnte Startschuss für meine Resto gefallen…

IMG_6388 IMG_6382 IMG_6383


Werkzeug habe ich mir im Vorfeld einiges besorgt, allen voran ein zölliges Set Steckschlüsselaufsätze für meine 1/2″ und 1/4″ Steckschlüssel. Dazu mehere Ring- und Maulschlüssel und ein paar unterschiedliche Schraubendreher, Kreuz und Schlitz. Der Plan für Tag 1: Innenraum leer räumen. So weit so gut. Start, Abdeckung den Gurts entfernt und festgestellt: Kein passender Torx (T47)! Super, fängt ja gut an. :mad: Naja nicht so dramatisch, verschieben wir die Gurte auf später. Sitze waren kein Problem, je 6 Schrauben und raus waren sie. Rückbank war ebenso kein Problem, ist nur eingehangen. Nachdem ich die Rückbank raus hatte förderte ich den ersten und zum Glück einzigen Pfusch bis jetzt zu Tage: Der Teppich war doch tatsächlich mit Mullbinden, mehr oder weniger, stramm gezogen und zusätzlich mit einem Pappnagel befestigt! :eek:

IMG_6356 IMG_6358 IMG_6357



Nachdem der Teppich dann draußen war, was problemlos klappte, musste die Dämmung raus. Hier hat Chevrolet nicht wirklich gespart. Auf den Boden lagen zwei Lagen Dämmmaterial jeweils ca. 15mm dick und darauf eine Art Antidröhnmatte aus einem Bitumenmaterial. Sind im Endeffekt 2,5 blaue Mülltüten voll geworden. Der erste Wehrmutstropfen wurde mir eingeschenkt als ich feststellen musste das die Dämmung im Bereich des Fußraums hinten Beifahrerseite und unter der Rückbank ziemlich nass war, also Wassereinbruch! :( Da ich nicht wusste wie lange die Nässe dort schon gestanden hat, malte ich mir schon Horroszenarien aus wie das Bodenblech wohl aussehen würde. Zum Glück waren die Sorgen unbegründet wie ich nach entfernen der Matten erleichtert feststellen konnte! Ist zwar unter der Rückbank ziemlich braun ander nichts durch, d.h. Schweißarbeiten beiben mir vorrerst erspart, aber wer weiß was noch kommt.

IMG_6370 IMG_6372

 

Der Kofferaum war auch schnell von seinem Innenleben befreit und auch hier entdeckte ich eine kleine Pfütze und erfreulicherweise gar keinen Rost. Auch die Endspitzen der Karosserie sind noch tip top.

IMG_6360 IMG_6361



IMG_6385An der Lehne der Rückbank bin ich dann fast verzweifelt. Raus habe ich sie zwar immer noch nicht, aber zumindest eine Idee. Dazu brauche ich allerdings den mir fehlenden Torx, denn augenscheinlich hängt die Lehne mit an den Schrauben der Gurtbefestigung, naja mal schauen.

Viel weiter bin ich an meinem ersten Tag leider nicht gekommen, vorallem die blöde Rückenlehe hat mich lange aufgehalten.

 

Bestandsaufnahme:

Innenraum in gutem Zustand, ebenso der Kofferraum samt Endspitzen. Wassereinbruch im Bereich der C-Säule Beifahrerseite. Kommt wahrscheinlich vom Scheibenrahmen, da die Dämmung der Hutablage ebenfalls nass war, zum Glück sind keine größeren Schäden entstanden.

Meine Problemfälle sind die Türen, die Fahrerseite ist ok und wird sich wohl ohne größeren Aufwand richten lassen.

IMG_6376 IMG_6377 IMG_6374

Auf der Beifahrerseite sieht es düster aus, auf der Innenseite ist nicht mehr viel da, außer Rost. Da muß wohl ein versierter Spengler ran, mir eine neue Türhaut anfertigen, bzw. den unteren Teil und noch das ein oder andere Loch stopfen. Die Türen sind ein bekannter Schwachpunkt des Caprice und neu nicht mehr zu bekommen. Gute gebrauchte selten und für das Coupe siehts leider noch bescheidener aus.

IMG_6379 IMG_6380 IMG_6381 IMG_6378

Eine Wundertüte habe ich mit meinem Scheibenrahmen, der sieht irgendwie seltsam aus, aber auf alle Fälle nicht gesund. Zumal ich einen Wassereinbruch schon festgestellt habe. Genaueres wird sich wohl erst nach dem Ausbau der Scheiben zeigen.

IMG_6369 IMG_6368

Der erhoffte Fund von bündelweise Mafia Dollar ist zwar ausgeblieben aber ich bin nun immerhin um nostalgische 1,17DM reicher.

Weiter gehts dann am Wochenende und dann folgt wohl schon bald Teil 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.