Mustang – Idee und Umsetzung

Original: Juli 2007

 

DSCN3539

Als 2004 der neue Mustang des Jahrgangs 05 vorgestellt wurde war ich völlig begeistert und dachte mir “Boah, wat ne geile Karre”!

Zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch nicht im Traum daran das ich in garnicht mal allzu ferner Zukunft selbst mal einen besitzen würde.

So ging das Jahr 2005 vorüber und 2006 kam und damit auch mal wieder der obligatorische Tüv Termin für meinen Ford Sierra. Nicht das ich bedenken gehabt hätte, nein der Wagen war top in Schuss und so hat er seinen Tüv, trotz Bj. 1991, also zu damaligen Zeitpunkt immerhin 15 Jahre alt ohne Mängel bestanden.

Mir war trotzdem klar das es der letzte Tüv war den er von mir bekommen hat, etwas neues sollte her. Also kurz überschlagen, letzter Tüv, macht noch 2 Jahre, also war die Neuanschaffung für 2008 eingeplant.

DSCN3537

Nun hatte ich viel Zeit mir Gedanken zu machen was es denn nun sein sollte. Da kam mir der Mustang wieder in den Sinn und ich dachte, nein kannst du nicht machen, oder vielleicht doch, ne zu unvernünftig? Kurz gerechnent, ach scheiß egal ich will so einen Wagen und basta.

 

Die Eckdaten waren verlockend:

Geile Karosse

4,6L V8 305PS

25.000,- $ Grundpreis in den USA

DSCN3541

Wo bekommt man schon bei einem europäischen Hersteller soviel Auto für so wenig Geld? Klar war, das durch den Import noch ein ordentlicher Aufschlag auf den US Preis draufkommt bis der Wagen hier in Deutschld und auch zugelassen ist.

Also mal geschaut was die Importeure so anbieten… Mmmh, zum damaligen Zeitpunkt um die 36.000,-€ für ein Neufahrzeug. Es ist klar, das der Importeur nicht so günstig sein kann wie der Eigenimport, denn er trägt ein höheres Risiko, muß Garantie geben etc. und will bzw. soll ja auch noch was dran verdienen. Das wäre also das “rundum sorglos Paket”, mir persönlich aber zu teuer.

Eigenimport? Sehr hoher Aufwand und man trägt alle Risiken selbst, dafür am günstigsten. Kam für mich damals auf Grund meiner Unerfahrenheit und weil ich den Aufwand gescheut habe auch nicht in Frage.

DSCN3540

Was bleibt? Ein Gebrauchter, vielleicht ein Jahreswagen oder so der sich schon hier in Deutschland befindet sollte es nun werden.

Bis zum angedachten Autokauf 2008 war es noch einige Zeit hin und ich hatte eigentlich noch genug mich umzuschauen.

Durch Zufall entdeckte ich im September 07 meinen Traumwagen dann bei Autoscout24:

Mustag GT V8

schwarz

gelbe Lederausstattung

EZ. 01/2007

10.000km (nicht Meilen) gelaufen

für 22.500,-€

 

Ok, so günstig? Wo ist der Haken? Nachgefragt, aha der Wagen ist noch nicht verzollt und versteuert. Den Aufschlag kalkuliert (10% EU Einfuhrzoll + 19% Mwst.) und mir gedacht wenn der Wagen ok ist, wirds deiner. Das war Mittwochs abends. Am nächsten Tag bin ich hingefahren (waren etwa 200km Wegstrecke), Fahrzeug besichtigt, Probefahrt gemacht und dann haben Geld und Fahrzeugpapiere die Besitzer gewechselt und ich war nun stolzer Mustang Besitzer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.